Wiesendangen - Kollbrunn

Ab Wiesendangen steht eine etwas anspruchsvollere Etappe an. Kein Wunder, führt sie doch durch die unteren Ausläufer des oberen Tösstals. Aber eins nach dem anderen: Ab Wiesendangen führt die Via Natura zuerst flach durch die Ebene und an den Hegmatten vorbei. Ein kurzer Abstecher zu diesem Hochwasserschutzprojekt lohnt sich. Man kann auch bereits hier im Schloss Hegi einkehren. Wer nur Lust auf einen kurzen Spaziergang hat, steigt in Elsau, Bännebrett bereits wieder in den Bus. Der Weg führt nun über Hügel, durch Weiler und Wälder. Auch in Winterthur Eidberg können müde Wandervögel den Bus nehmen. Nun folgt der eigentliche Höhepunkt dieser Etappe: die Tüfels Chilen im Rörlitobel. Der Einstieg in das kühle Tobel erfolgt abwärts über eine steile Metalltreppe, gleich neben dem Wasserfall Giessen Bäntal, der über eine Nagelfluhwand strömt. Nach rund 500 Metern führt ein Abstecher den Hang hoch zur Tüfels Chilen. Geradeaus weiter geht es weiter durch das Tobel zum Bahnhof Kollbrunn.

Kilometer
17.05
Gehzeit
4 Stunde 39 Minuten
Auf-/Abstiege
516 Meter/489 Meter
Naturphänomene
Elektronische Karte Topo-Schweiz
Start
Bahnhof Wiesendangen
Ende
Bahnhof Kollbrunn